Kurztexte - Kritiknetz - Zeitschrift für Kritische Theorie der Gesellschaft https://www.kritiknetz.de/kurztexte12 Sun, 18 Aug 2019 03:36:33 +0200 Joomla! - Open Source Content Management de-de webmaster@kritiknet.de (Kritiknetz - Zeitschrift für Kritische Theorie der Gesellschaft) https://www.kritiknetz.de/kurztexte12/1435-joachim-bruhn https://www.kritiknetz.de/kurztexte12/1435-joachim-bruhn Ein Nachruf

]]>
hgess@gmx.de (Heinz Gess) Kurztexte
https://www.kritiknetz.de/kurztexte12/1432-newsletter-3-2020 https://www.kritiknetz.de/kurztexte12/1432-newsletter-3-2020 Der Newsletter des Kritiknetzes 3/2018  ist soeben erschienen.

]]>
hgess@gmx.de (Heinz Gess) Kurztexte
https://www.kritiknetz.de/kurztexte12/1429-hat-sarrazin-ein-zu-grosses-hirn https://www.kritiknetz.de/kurztexte12/1429-hat-sarrazin-ein-zu-grosses-hirn Nach der heutigen Lektüre der Süddeutschen (18.12.18) wurde Thersites Widerspruchsgeist. Daraufhin schrieb er die folgende Glosse.

]]>
hgess@gmx.de (Thersites) Kurztexte
https://www.kritiknetz.de/kurztexte12/1414-die-weibchen-sind-die-maennchen https://www.kritiknetz.de/kurztexte12/1414-die-weibchen-sind-die-maennchen Zur # me too - Debatte

Adorno veröffentlichte 1944 die Aphorismensammlung „Minima moralia. Reflexionen aus dem beschädigten Leben.“ Darin befinden sich auch die drei Aphorismen - „Ausgrabung“ und „die Wahrheit über Hedda Gabler“ und „seit ich ihn gesehen“ -, die zum Nachdenken über die kulturindustriell  angeheizte  # Me too – Debatte anregen. Ich gebe diese Anregung weiter und stelle deshalb einige Abschnitte aus diesen Texten - teils als Paraphrase teils als Zitat zusammengestellt - dar:

]]>
hgess@gmx.de (Heinz Gess) Kurztexte
https://www.kritiknetz.de/kurztexte12/1344-loi-el-komri https://www.kritiknetz.de/kurztexte12/1344-loi-el-komri Kurztext zum Streik gegen das Gesetz El Khomri zur Arbeitsrechtsreform in Frankreich

Dirk Lehmann über den Streik des französischen Proletariats und den Ausnahmezustand in Frankreich zur Niederschlagung des Aufstandes gegen das Kapital

]]>
hgess@gmx.de (Dirk Lehmann) Kurztexte
https://www.kritiknetz.de/kurztexte12/1337-hure-und-zuhaelter https://www.kritiknetz.de/kurztexte12/1337-hure-und-zuhaelter Aphorismus: Kamel Dahoud, Extra3 und Jan Böhmermann gewidmet

Böhmermanns beleidigende Satire hat einmal mehr offengelegt, was hierzulande seit langem vor sich geht. Das politische und polit-ökonomische Management dient sich mit Eifer Staatschefs an, die politische Freiheitsrechte mit Füßen treten und damit auch uns, unsere Rechte, unsere Überzeugung. Es herrscht Ausverkauf. Wie Ramschware wird das Politische verhökert.

]]>
hgess@gmx.de (Heinz Gess) Kurztexte
https://www.kritiknetz.de/kurztexte12/1173-freundschaft-friede-und-die-abschaffung-der-demokratie https://www.kritiknetz.de/kurztexte12/1173-freundschaft-friede-und-die-abschaffung-der-demokratie Innenminister Jäger, Außenminister Westerwelle und die Islamisten

"...Die Demokratie beugt sich wie einst in Weimar der Gewalt der Straße und unterstütz­t so salafistische Islamfaschisten, vehemente Feinde der Demokratie. ­Besser kann man die Demokratie­ nicht abschaffen­, nämlich immer schön im demokratischen Jargon..."

Heinz Gess

]]>
hgess@gmx.de (Heinz Gess) Kurztexte
https://www.kritiknetz.de/kurztexte12/1158-lebenswelt-ohne-eigenschaften-ein-aphorismus https://www.kritiknetz.de/kurztexte12/1158-lebenswelt-ohne-eigenschaften-ein-aphorismus Über Professionals: Manager des Geld- und Sozialverkehrs.]]> hgess@gmx.de (Ralf Frodermann, Heinz Gess) Kurztexte https://www.kritiknetz.de/kurztexte12/1139-ralf-froderrmann https://www.kritiknetz.de/kurztexte12/1139-ralf-froderrmann  Ein Aphorismus über wohlfeiles Kritikastern

"Bürowelten waren einst Höllen und sind heute Sümpfe." (Frodermann)]]> hgess@gmx.de (Ralf Frodermann) Kurztexte https://www.kritiknetz.de/kurztexte12/1020-qdie-zeitq https://www.kritiknetz.de/kurztexte12/1020-qdie-zeitq Einzigartig unverschämte Lügen jedoch, vorgetragen in unnachahmlich plump sich allseits anbiederndem Ton, liefert Helmut und Giovannis als Vollnahrung unverdauliche "ZEIT" ....

]]>
hgess@gmx.de (Heiko E. Dohrendorf) Kurztexte
https://www.kritiknetz.de/kurztexte12/919-das-heft-vom-kopftuch-neu https://www.kritiknetz.de/kurztexte12/919-das-heft-vom-kopftuch-neu Die Bundeszentrale für "politische Bildung"  hat entschieden: So was wie Islam gibt es eigentlich gar nicht.  Und wenn doch, ist es gut so, und alles möge bleiben wie es ist. Ansonsten gilt: Anything goes, und zwar in lichter Farbe.
– Eine Broschüre aus Bonn erklärt die reale Welt zum Vorurteil und postuliert statt dessen den Primat der Halluzination als Fortsetzung der deutschen Politik mit altbekannten Mitteln. ]]>
hgess@gmx.de (Heiko E. Dohrendorf) Kurztexte
https://www.kritiknetz.de/kurztexte12/561-doppelverdiener https://www.kritiknetz.de/kurztexte12/561-doppelverdiener  

Aus der Beschlussvorlage der SPD-Fraktion 1930: "Der Reichstag wolle beschließen, die Reichsregierung zu ersuchen, alsbald einen Gesetzentwurf vorzulegen, der folgenden Forderungen Rechnung trägt:

]]>
hgess@gmx.de (Richard Albrecht) Kurztexte
https://www.kritiknetz.de/kurztexte12/845-und-wir-werden-weiter-plakatieren-bis-alles-in-scherben-faellt https://www.kritiknetz.de/kurztexte12/845-und-wir-werden-weiter-plakatieren-bis-alles-in-scherben-faellt Die jahrelang geduldeten skandalösen antisemitischen Vorgänge in Köln wurden kürzlich von der Kölner Staatsanwaltschaft damit gekrönt, dass Walter Herrmann die Erlaubnis erteilt wurde, seine antisemitische Hetze mit staatlicher Legitimation als berechtigte freie Meinungsäußerung fortzusetzen  und die langjährige passive Haltung der Kölner Stadtverwaltung gegenüber der antisemitischen Hetze  als Duldung der freien Meinungsäußerung beschönigt wurde.
Die Initiative gegen Antisemitismus in Köln ruft alle Demokraten in Deutschland dazu auf, die Hetze und schändliche (rechtswidrige) Bewertungen der Hetze wie die der Kölner Staatsanwaltschaft nicht mehr länger hinzunehmen, sondern kompromisslos zu bekämpfen und mit ihr gegen alle antisemitischen Installationen des Herrn Herrmann zu protestieren. ]]>
hgess@gmx.de (Heinz Gess) Kurztexte
https://www.kritiknetz.de/kurztexte12/794-der-islam-hat-recht https://www.kritiknetz.de/kurztexte12/794-der-islam-hat-recht Prof Dr. Welzer, notorischer Vielflieger, Konferenzlöwe und vermutlich Drittmittlermillionario: “Mit dem Islam verbindet uns (sic!) viel mehr als wir denken: Er ist wie wir im Aufstand gegen das Unrecht in dieser Welt, wogegen keine Gewalt hilft - und er ist auch auf unserer Seite, was den Klimaschutz angeht. Schließlich hat der Islam recht, wenn er uns vorwirft, das Klimaproblem durch immer neue Modernisierungsschübe hervorgerufen zu haben.”

 

]]>
hgess@gmx.de (Hans Branscheidt) Kurztexte
https://www.kritiknetz.de/kurztexte12/780-schwarze-post-von-der-fuersorge https://www.kritiknetz.de/kurztexte12/780-schwarze-post-von-der-fuersorge Eine Reflexion auf  persönliche Erfahrungen  - unter Rückgriff auf Adornos Aphorismus "Schwarze Post" aus Minima Moralia  

]]>
hgess@gmx.de (Heinz Gess) Kurztexte
https://www.kritiknetz.de/kurztexte12/643-der-eifersuechtige-gott https://www.kritiknetz.de/kurztexte12/643-der-eifersuechtige-gott  

 

Rachid Boutayeb: " Wenn ich über den eifersüchtigen Gott spreche, dann meine ich vor allem den Monotheismus als Weltanschauung, als Politik und als Moral. Ich bin der Meinung, dass es mehr als einen Islam gibt, einen pluralen Islam, wie den maghrebinischen Islam oder einen monolithischen, menschenverachtenden wie den Wahhabismus, jene konservative und dogmatische Richtung des sunnitischen Islam, der den Sufismus wie die islamische Theologie ablehnt und verteufelt. Das Problem ist die Interpretation. Deshalb stimme ich in deinen Atheismus nicht ein. Ich plädiere eher für einen "spirituellen Säkularismus", wie Abdelkébir Khatibi das nannte. Auch das Wort Religion benutze ich eher wie Emmanuel Lévinas im Sinne von Begegnung, Achtung und Verantwortung gegenüber dem Anderen. Und jede Religion, die das nicht schafft, hat meiner Meinung nach ihren Namen nicht verdient."

]]>
hgess@gmx.de (Michael Roes / Rachid Boutayeb) Kurztexte
https://www.kritiknetz.de/kurztexte12/642-die-apotheose-der-kollektiven-differenz-und-die-aufloesung-des-menschen https://www.kritiknetz.de/kurztexte12/642-die-apotheose-der-kollektiven-differenz-und-die-aufloesung-des-menschen „Wenn alle Kulturen in sich selber die höchste Wertigkeit finden und es kein ´Gesetz´ über ihnen gibt, dann hat die exterminatorischste Kultur dieselbe Daseinsberechtigung wie alle anderen. Zwar verletzt sie den Sinn der Geschichte, indem sie die kulturelle Vielfalt reduziert.
Doch mit welchem Recht könnte man sie daran hindern? Glaubt sie doch ernsthaft, andere Kulturen und Völker ausrotten zu müssen, um selber leben zu können. Sogar in diesem Glauben folgt sie noch ihren eigenen Werten.

]]>
hgess@gmx.de (Egon Flaig,) Kurztexte